Veraltet

TeachPaperless zählt 21 Dinge in der Bildung auf, die bis 2020 veraltet sein werden. Wenn immer mehr Lerner über Smartphones und Internetverbindung überall verfügen, können/sollten wie sie in einen Computer-Raum verbannen?

Einige dieser Dinge sind jetzt schon veraltet, wie zum Beispiel Computer-Labors.

Bournemouth School for Girls, Bournemouth, Dorset

                                        Foto: Alwyn Ladell (flickr)

Posted in Uncategorized | Tagged , , | Leave a comment

Wie können wir uns überflüssig machen?

learn
Foto: CC Mark Brannan (flickr)

Lernerautonomie ist zum Modewort geworden, aber wie kann man sie fördern, in dem Sinne, dass Lerner uns Lehrende weniger brauchen? In diesem Post macht Will Richardson einige interessante Vorschläge, um Unterricht den Interessen und Fähigkeiten der Lerner gezielter anzupassen. Dabei spielt Technologie eine wichtige Rolle, vor allem, um den Unterricht zu “personalisieren”.

Posted in Uncategorized | Tagged , | Leave a comment

Zu viel Information? Ideen für den Unterricht

generell überladen

Foto: Der Hupe (flickr)

Überladen? Zu viel Information? Kein Durchblick mehr?

In einem lernerzentrierten Unterricht gehen wir davon aus, dass Lerner in der Lage sein sollten, Informationen zu bestimmten Themen zu sammeln, auszuwerten und richtig einzusetzen. Wie können wir sie dabei unterstützen?

Bei Langwitches finden sich viele Tipps und Ressourcen, damit Schüler und Studenten einen besseren Umgang mit der Informationsflut im Internet lernen.

Posted in Uncategorized | Tagged , , , | Leave a comment

Wachsender Erfolg von E-Books

Die steigende Nachfrage nach E-Books, auch dem Verkaufserfolg von Kindle und anderen E-Readers zu verdanken, zwingt Verlage und Bibliotheken zum Umdenken. Die Washington Post zeigt, wie Bibliotheken diesen Schritt gerade vollziehen. Verlage lassen sich etwas mehr Zeit. Die Angst vor Raubkopien ist zu hoch. Im Netz warten die Leser aber nicht lange mit dem unerlaubten Herunterladen von elektronischen Büchern. Verlage sollten es den Lesern einfach machen, digitale Bücher zu vernünftigen Preisen zu kaufen und sofort einfach und schnell herunterladen zu können. Sonst ist die Gefahr des Raubkopierens noch größer.

Posted in Uncategorized | Tagged | Leave a comment

Facebook für Lehrkräfte

Facebook

 Foto: Massimo Barbieri (flickr)

Über den Einsatz von Facebook & Co. in der Schule wird viel diskutiert. Einige wollen mit der Zeit gehen und das Kommunikationspotential der sozialen Netzwerke ausschöpfen; zum Beispiel bieten sich im Fremdsprachenunterricht sinnvolle Anlässe dafür. Gegner warnen davor, dass Schüler und Lehrer sich in Facebook anfreunden oder dass sensible Daten, vor allem von Schülern, preisgegeben werden.

Zu einer fundierten Diskussion gehört die Überlegung, wie man Facebook gewinnbringend und datenschutztechnisch rund um den Unterricht einsetzt. Interessant ist die Webseite Facebook for Educators, mit einem Educator’s Guide zum Herunterladen.

Posted in Uncategorized | Tagged , , | Leave a comment

Eine Landkarte der online communities

Landkarten haben einen besonderen Reiz. Und diese Darstellung der online communities verbindet Klassik mit Moderne. Sie ist ja schon über ein Jahr alt, aber wie wird sich diese Karte in den nächsten Jahren (vielleicht auch schon Monaten) verändern? Mehr Google+? Mehr Twitter? Weniger Facebook?

Posted in Uncategorized | Tagged , | Leave a comment

Lernen für die Zukunft

learn
http://flic.kr/p/qTnKR (Aaron Schmidt)

Was müssen wir für die Zukunft lernen? Was wird wirklich gebraucht? Welche Fähigkeiten, welche Kompetenzen, welche Kenntnisse? Nicht nur für den Beruf, sondern für das Leben, um besser zu leben. Es lohnt sich,  diesen Blogbeitrag mit Schülern und Studenten zu besprechen.

Posted in Uncategorized | Tagged , | Leave a comment

Darf man eine Sprache vereinfachen?

Das ist die Frage. Vielleicht nicht die erste, die da wäre: Kann man überhaupt eine Sprache vereinfachen? Als sprachbegeisterter Mensch wehre ich mich dagegen, aber es ist sicherlich interessant darüber nachzudenken, was eine Sprache schwierig macht, aber auch nuancenreich und präzise.

Dieser Artikel in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung ist zwar einige Tage alt, aber immer noch empfehlenswert.

Posted in Uncategorized | Tagged | Leave a comment

Abenteuer Multimedia

Eine sehr informative Serie der Zeitung Main-Post, die dem allgemeinen Publikum den Bereich Multimedia näher bringt. Abenteuer Multimedia beschäftigt sich mit Schule, Freizeit, Datenschutz usw. Es werden jung und alt angesprochen. Mit Multimedia-Lexikon zum Nachschlagen.

Welche Themen könnte man noch aufgreifen?

Posted in Uncategorized | Tagged | Leave a comment

Die Bücher der Zukunft

Werden Bücher in Zukunft so sein? Auch wenn etwas Spielerei dabei ist, hat dieses Buch einige nützliche Funktionen. Nur das interaktive sehe ich noch nicht. Es sei denn, man betrachtet das Lesen als interaktive Tätigkeit, als Interaktion zwischen Leser und Text. Aber das gab es ja schon bei gedruckten Büchern, oder?.

Posted in Uncategorized | Tagged | Leave a comment