Buscar autora/obra

Herramientas de búsqueda

¿La primera vez que entras? Accede a un breve tutorial.


Resultados en la Biblioteca

La búsqueda zaragoza retornó 32 resultados.

Mostrando 1 - 20 de 32 resultados (3.24 segundos)

1 2
1. Equipo de Investigación de la Biblioteca Virtual de Investigación Duoda

... Campillo (Universidad de Zaragoza; Duoda, Recerca de Dones de la Universitat de Barcelona.) Dra. Carmen Caballero Navas (Universidad de Granada; Duoda, Recerca de Dones de la Universitat de Barcelona.) Dra. Rosa Gregori Roig (Arxiu de la Corona d’Aragó; Duoda, Recerca de Dones de la Universitat de Barcelona.) Dra. María Echániz Sans (Duoda, Recerca de Dones de la Universitat de Barcelona) Dra. Montserrat Obiols Bou (Duoda, Recerca de Dones de la Universitat de Barcelona) Mag. Mireia Vidal Quintero (Duoda, Recerca de Dones de la Universitat de Barcelona) Sílvia Planas Marcé (Institut d’Estudis Nahmànides i Museu d’Història dels Jueus de Girona; Duoda, Recerca de Dones de la Universitat de...

 
2. Obra 1 - Anna Domenge. Der autobiographische Bericht der Sor Ana Domenge.

... sor Martina ihr Leben in Zaragoza und Benabarre. Ihre Biographie wurde von einem Aragonesen verfaßt, dazu werden viele Zeitzeugen aus dem aragonesischen Raum zitiert, so daß die sprachlichen Merkmale dieses Textes bei der Einschätzung einiger sprachlicher Phänomene in der Biographie Anas eine Hilfe sein können. Am 11. November 1573 wird Martina als Tochter von Isabel de Estadilla und Bernabé de Arilla in Zaragoza geboren. Schon als sie noch ein kleines Mädchen ist, wird deutlich, daß sie nicht wie die anderen Kinder ist: sie zieht das Alleinsein den Spielen mit Gleichaltrigen vor und vertieft sich lieber ins Gebet, so daß schon ihr erster Beichtvater urteilt: “Veis aqui un Alma sin cuerpo: una Niña, que se cria para Santa”. 85 Martinas großes Vorbild ist Katharina von Siena, die sie in allen ihren Handlungen zu imitieren sucht, und unter dem Vorwand, sich mit der Lektüre der Biographie dieser Heiligen weiterbilden...

 
3. Obra 1 - Anna Domenge. Der autobiographische Bericht der Sor Ana Domenge.

... sor Martina ihr Leben in Zaragoza und Benabarre. Ihre Biographie wurde von einem Aragonesen verfaßt, dazu werden viele Zeitzeugen aus dem aragonesischen Raum zitiert, so daß die sprachlichen Merkmale dieses Textes bei der Einschätzung einiger sprachlicher Phänomene in der Biographie Anas eine Hilfe sein können. Am 11. November 1573 wird Martina als Tochter von Isabel de Estadilla und Bernabé de Arilla in Zaragoza geboren. Schon als sie noch ein kleines Mädchen ist, wird deutlich, daß sie nicht wie die anderen Kinder ist: sie zieht das Alleinsein den Spielen mit Gleichaltrigen vor und vertieft sich lieber ins Gebet, so daß schon ihr erster Beichtvater urteilt: “Veis aqui un Alma sin cuerpo: una Niña, que se cria para Santa”. 85 Martinas großes Vorbild ist Katharina von Siena, die sie in allen ihren Handlungen zu imitieren sucht, und unter dem Vorwand, sich mit der Lektüre der Biographie dieser Heiligen weiterbilden...

 
4. Obra 1 - Anna Domenge. Der autobiographische Bericht der Sor Ana Domenge.

... sor Martina ihr Leben in Zaragoza und Benabarre. Ihre Biographie wurde von einem Aragonesen verfaßt, dazu werden viele Zeitzeugen aus dem aragonesischen Raum zitiert, so daß die sprachlichen Merkmale dieses Textes bei der Einschätzung einiger sprachlicher Phänomene in der Biographie Anas eine Hilfe sein können. Am 11. November 1573 wird Martina als Tochter von Isabel de Estadilla und Bernabé de Arilla in Zaragoza geboren. Schon als sie noch ein kleines Mädchen ist, wird deutlich, daß sie nicht wie die anderen Kinder ist: sie zieht das Alleinsein den Spielen mit Gleichaltrigen vor und vertieft sich lieber ins Gebet, so daß schon ihr erster Beichtvater urteilt: “Veis aqui un Alma sin cuerpo: una Niña, que se cria para Santa”. 85 Martinas großes Vorbild ist Katharina von Siena, die sie in allen ihren Handlungen zu imitieren sucht, und unter dem Vorwand, sich mit der Lektüre der Biographie dieser Heiligen weiterbilden...

 
5. Obra 1 - Anna Domenge. Der autobiographische Bericht der Sor Ana Domenge.

... sor Martina ihr Leben in Zaragoza und Benabarre. Ihre Biographie wurde von einem Aragonesen verfaßt, dazu werden viele Zeitzeugen aus dem aragonesischen Raum zitiert, so daß die sprachlichen Merkmale dieses Textes bei der Einschätzung einiger sprachlicher Phänomene in der Biographie Anas eine Hilfe sein können. Am 11. November 1573 wird Martina als Tochter von Isabel de Estadilla und Bernabé de Arilla in Zaragoza geboren. Schon als sie noch ein kleines Mädchen ist, wird deutlich, daß sie nicht wie die anderen Kinder ist: sie zieht das Alleinsein den Spielen mit Gleichaltrigen vor und vertieft sich lieber ins Gebet, so daß schon ihr erster Beichtvater urteilt: “Veis aqui un Alma sin cuerpo: una Niña, que se cria para Santa”. 85 Martinas großes Vorbild ist Katharina von Siena, die sie in allen ihren Handlungen zu imitieren sucht, und unter dem Vorwand, sich mit der Lektüre der Biographie dieser Heiligen weiterbilden...

 
6. Obra 1 - Anna Domenge. Der autobiographische Bericht der Sor Ana Domenge.

... sor Martina ihr Leben in Zaragoza und Benabarre. Ihre Biographie wurde von einem Aragonesen verfaßt, dazu werden viele Zeitzeugen aus dem aragonesischen Raum zitiert, so daß die sprachlichen Merkmale dieses Textes bei der Einschätzung einiger sprachlicher Phänomene in der Biographie Anas eine Hilfe sein können. Am 11. November 1573 wird Martina als Tochter von Isabel de Estadilla und Bernabé de Arilla in Zaragoza geboren. Schon als sie noch ein kleines Mädchen ist, wird deutlich, daß sie nicht wie die anderen Kinder ist: sie zieht das Alleinsein den Spielen mit Gleichaltrigen vor und vertieft sich lieber ins Gebet, so daß schon ihr erster Beichtvater urteilt: “Veis aqui un Alma sin cuerpo: una Niña, que se cria para Santa”. 85 Martinas großes Vorbild ist Katharina von Siena, die sie in allen ihren Handlungen zu imitieren sucht, und unter dem Vorwand, sich mit der Lektüre der Biographie dieser Heiligen weiterbilden...

 
7. Obra 1 - Anna Domenge. Der autobiographische Bericht der Sor Ana Domenge.

... sor Martina ihr Leben in Zaragoza und Benabarre. Ihre Biographie wurde von einem Aragonesen verfaßt, dazu werden viele Zeitzeugen aus dem aragonesischen Raum zitiert, so daß die sprachlichen Merkmale dieses Textes bei der Einschätzung einiger sprachlicher Phänomene in der Biographie Anas eine Hilfe sein können. Am 11. November 1573 wird Martina als Tochter von Isabel de Estadilla und Bernabé de Arilla in Zaragoza geboren. Schon als sie noch ein kleines Mädchen ist, wird deutlich, daß sie nicht wie die anderen Kinder ist: sie zieht das Alleinsein den Spielen mit Gleichaltrigen vor und vertieft sich lieber ins Gebet, so daß schon ihr erster Beichtvater urteilt: “Veis aqui un Alma sin cuerpo: una Niña, que se cria para Santa”. 85 Martinas großes Vorbild ist Katharina von Siena, die sie in allen ihren Handlungen zu imitieren sucht, und unter dem Vorwand, sich mit der Lektüre der Biographie dieser Heiligen weiterbilden...

 
8. - Anna Domenge. Der autobiographische Bericht der Sor Ana Domenge.

... sor Martina ihr Leben in Zaragoza und Benabarre. Ihre Biographie wurde von einem Aragonesen verfaßt, dazu werden viele Zeitzeugen aus dem aragonesischen Raum zitiert, so daß die sprachlichen Merkmale dieses Textes bei der Einschätzung einiger sprachlicher Phänomene in der Biographie Anas eine Hilfe sein können. Am 11. November 1573 wird Martina als Tochter von Isabel de Estadilla und Bernabé de Arilla in Zaragoza geboren. Schon als sie noch ein kleines Mädchen ist, wird deutlich, daß sie nicht wie die anderen Kinder ist: sie zieht das Alleinsein den Spielen mit Gleichaltrigen vor und vertieft sich lieber ins Gebet, so daß schon ihr erster Beichtvater urteilt: “Veis aqui un Alma sin cuerpo: una Niña, que se cria para Santa”. 85 Martinas großes Vorbild ist Katharina von Siena, die sie in allen ihren Handlungen zu imitieren sucht, und unter dem Vorwand, sich mit der Lektüre der Biographie dieser Heiligen weiterbilden...

 
9. Obra 1 - Anna Domenge. Der autobiographische Bericht der Sor Ana Domenge.

... sor Martina ihr Leben in Zaragoza und Benabarre. Ihre Biographie wurde von einem Aragonesen verfaßt, dazu werden viele Zeitzeugen aus dem aragonesischen Raum zitiert, so daß die sprachlichen Merkmale dieses Textes bei der Einschätzung einiger sprachlicher Phänomene in der Biographie Anas eine Hilfe sein können. Am 11. November 1573 wird Martina als Tochter von Isabel de Estadilla und Bernabé de Arilla in Zaragoza geboren. Schon als sie noch ein kleines Mädchen ist, wird deutlich, daß sie nicht wie die anderen Kinder ist: sie zieht das Alleinsein den Spielen mit Gleichaltrigen vor und vertieft sich lieber ins Gebet, so daß schon ihr erster Beichtvater urteilt: “Veis aqui un Alma sin cuerpo: una Niña, que se cria para Santa”. 85 Martinas großes Vorbild ist Katharina von Siena, die sie in allen ihren Handlungen zu imitieren sucht, und unter dem Vorwand, sich mit der Lektüre der Biographie dieser Heiligen weiterbilden...

 
10. - Anna Domenge. Vida Espiritual. Edición crítica en castellano antiguo (texto continuo).

... sor Martina ihr Leben in Zaragoza und Benabarre. Ihre Biographie wurde von einem Aragonesen verfaßt, dazu werden viele Zeitzeugen aus dem aragonesischen Raum zitiert, so daß die sprachlichen Merkmale dieses Textes bei der Einschätzung einiger sprachlicher Phänomene in der Biographie Anas eine Hilfe sein können. Am 11. November 1573 wird Martina als Tochter von Isabel de Estadilla und Bernabé de Arilla in Zaragoza geboren. Schon als sie noch ein kleines Mädchen ist, wird deutlich, daß sie nicht wie die anderen Kinder ist: sie zieht das Alleinsein den Spielen mit Gleichaltrigen vor und vertieft sich lieber ins Gebet, so daß schon ihr erster Beichtvater urteilt: “Veis aqui un Alma sin cuerpo: una Niña, que se cria para Santa”. 85 Martinas großes Vorbild ist Katharina von Siena, die sie in allen ihren Handlungen zu imitieren sucht, und unter dem Vorwand, sich mit der Lektüre der Biographie dieser Heiligen weiterbilden...

 
11. Seccion 2 - Anna Domenge. Vida Espiritual. Edición crítica en castellano antiguo (texto continuo).

... sor Martina ihr Leben in Zaragoza und Benabarre. Ihre Biographie wurde von einem Aragonesen verfaßt, dazu werden viele Zeitzeugen aus dem aragonesischen Raum zitiert, so daß die sprachlichen Merkmale dieses Textes bei der Einschätzung einiger sprachlicher Phänomene in der Biographie Anas eine Hilfe sein können. Am 11. November 1573 wird Martina als Tochter von Isabel de Estadilla und Bernabé de Arilla in Zaragoza geboren. Schon als sie noch ein kleines Mädchen ist, wird deutlich, daß sie nicht wie die anderen Kinder ist: sie zieht das Alleinsein den Spielen mit Gleichaltrigen vor und vertieft sich lieber ins Gebet, so daß schon ihr erster Beichtvater urteilt: “Veis aqui un Alma sin cuerpo: una Niña, que se cria para Santa”. 85 Martinas großes Vorbild ist Katharina von Siena, die sie in allen ihren Handlungen zu imitieren sucht, und unter dem Vorwand, sich mit der Lektüre der Biographie dieser Heiligen weiterbilden...

 
12. Seccion 4 - Anna Domenge. Vida Espiritual. Edición crítica en castellano antiguo.

... sor Martina ihr Leben in Zaragoza und Benabarre. Ihre Biographie wurde von einem Aragonesen verfaßt, dazu werden viele Zeitzeugen aus dem aragonesischen Raum zitiert, so daß die sprachlichen Merkmale dieses Textes bei der Einschätzung einiger sprachlicher Phänomene in der Biographie Anas eine Hilfe sein können. Am 11. November 1573 wird Martina als Tochter von Isabel de Estadilla und Bernabé de Arilla in Zaragoza geboren. Schon als sie noch ein kleines Mädchen ist, wird deutlich, daß sie nicht wie die anderen Kinder ist: sie zieht das Alleinsein den Spielen mit Gleichaltrigen vor und vertieft sich lieber ins Gebet, so daß schon ihr erster Beichtvater urteilt: “Veis aqui un Alma sin cuerpo: una Niña, que se cria para Santa”. 85 Martinas großes Vorbild ist Katharina von Siena, die sie in allen ihren Handlungen zu imitieren sucht, und unter dem Vorwand, sich mit der Lektüre der Biographie dieser Heiligen weiterbilden...

 
13. Seccion 1 - Anna Domenge. Vida Espiritual. Edición crítica en castellano antiguo (texto continuo).

... sor Martina ihr Leben in Zaragoza und Benabarre. Ihre Biographie wurde von einem Aragonesen verfaßt, dazu werden viele Zeitzeugen aus dem aragonesischen Raum zitiert, so daß die sprachlichen Merkmale dieses Textes bei der Einschätzung einiger sprachlicher Phänomene in der Biographie Anas eine Hilfe sein können. Am 11. November 1573 wird Martina als Tochter von Isabel de Estadilla und Bernabé de Arilla in Zaragoza geboren. Schon als sie noch ein kleines Mädchen ist, wird deutlich, daß sie nicht wie die anderen Kinder ist: sie zieht das Alleinsein den Spielen mit Gleichaltrigen vor und vertieft sich lieber ins Gebet, so daß schon ihr erster Beichtvater urteilt: “Veis aqui un Alma sin cuerpo: una Niña, que se cria para Santa”. 85 Martinas großes Vorbild ist Katharina von Siena, die sie in allen ihren Handlungen zu imitieren sucht, und unter dem Vorwand, sich mit der Lektüre der Biographie dieser Heiligen weiterbilden...

 
14. Seccion 3 - Anna Domenge. Vida Espiritual. Edición crítica en castellano antiguo.

... sor Martina ihr Leben in Zaragoza und Benabarre. Ihre Biographie wurde von einem Aragonesen verfaßt, dazu werden viele Zeitzeugen aus dem aragonesischen Raum zitiert, so daß die sprachlichen Merkmale dieses Textes bei der Einschätzung einiger sprachlicher Phänomene in der Biographie Anas eine Hilfe sein können. Am 11. November 1573 wird Martina als Tochter von Isabel de Estadilla und Bernabé de Arilla in Zaragoza geboren. Schon als sie noch ein kleines Mädchen ist, wird deutlich, daß sie nicht wie die anderen Kinder ist: sie zieht das Alleinsein den Spielen mit Gleichaltrigen vor und vertieft sich lieber ins Gebet, so daß schon ihr erster Beichtvater urteilt: “Veis aqui un Alma sin cuerpo: una Niña, que se cria para Santa”. 85 Martinas großes Vorbild ist Katharina von Siena, die sie in allen ihren Handlungen zu imitieren sucht, und unter dem Vorwand, sich mit der Lektüre der Biographie dieser Heiligen weiterbilden...

 
15. Seccion 1 - Anna Domenge. Vida Espiritual. Edición crítica en castellano antiguo.

... sor Martina ihr Leben in Zaragoza und Benabarre. Ihre Biographie wurde von einem Aragonesen verfaßt, dazu werden viele Zeitzeugen aus dem aragonesischen Raum zitiert, so daß die sprachlichen Merkmale dieses Textes bei der Einschätzung einiger sprachlicher Phänomene in der Biographie Anas eine Hilfe sein können. Am 11. November 1573 wird Martina als Tochter von Isabel de Estadilla und Bernabé de Arilla in Zaragoza geboren. Schon als sie noch ein kleines Mädchen ist, wird deutlich, daß sie nicht wie die anderen Kinder ist: sie zieht das Alleinsein den Spielen mit Gleichaltrigen vor und vertieft sich lieber ins Gebet, so daß schon ihr erster Beichtvater urteilt: “Veis aqui un Alma sin cuerpo: una Niña, que se cria para Santa”. 85 Martinas großes Vorbild ist Katharina von Siena, die sie in allen ihren Handlungen zu imitieren sucht, und unter dem Vorwand, sich mit der Lektüre der Biographie dieser Heiligen weiterbilden...

 
16. - Anna Domenge. Vida Espiritual. Edición crítica en castellano antiguo.

... sor Martina ihr Leben in Zaragoza und Benabarre. Ihre Biographie wurde von einem Aragonesen verfaßt, dazu werden viele Zeitzeugen aus dem aragonesischen Raum zitiert, so daß die sprachlichen Merkmale dieses Textes bei der Einschätzung einiger sprachlicher Phänomene in der Biographie Anas eine Hilfe sein können. Am 11. November 1573 wird Martina als Tochter von Isabel de Estadilla und Bernabé de Arilla in Zaragoza geboren. Schon als sie noch ein kleines Mädchen ist, wird deutlich, daß sie nicht wie die anderen Kinder ist: sie zieht das Alleinsein den Spielen mit Gleichaltrigen vor und vertieft sich lieber ins Gebet, so daß schon ihr erster Beichtvater urteilt: “Veis aqui un Alma sin cuerpo: una Niña, que se cria para Santa”. 85 Martinas großes Vorbild ist Katharina von Siena, die sie in allen ihren Handlungen zu imitieren sucht, und unter dem Vorwand, sich mit der Lektüre der Biographie dieser Heiligen weiterbilden...

 
17. Seccion 2 - Anna Domenge. Vida Espiritual. Edición crítica en castellano antiguo.

... sor Martina ihr Leben in Zaragoza und Benabarre. Ihre Biographie wurde von einem Aragonesen verfaßt, dazu werden viele Zeitzeugen aus dem aragonesischen Raum zitiert, so daß die sprachlichen Merkmale dieses Textes bei der Einschätzung einiger sprachlicher Phänomene in der Biographie Anas eine Hilfe sein können. Am 11. November 1573 wird Martina als Tochter von Isabel de Estadilla und Bernabé de Arilla in Zaragoza geboren. Schon als sie noch ein kleines Mädchen ist, wird deutlich, daß sie nicht wie die anderen Kinder ist: sie zieht das Alleinsein den Spielen mit Gleichaltrigen vor und vertieft sich lieber ins Gebet, so daß schon ihr erster Beichtvater urteilt: “Veis aqui un Alma sin cuerpo: una Niña, que se cria para Santa”. 85 Martinas großes Vorbild ist Katharina von Siena, die sie in allen ihren Handlungen zu imitieren sucht, und unter dem Vorwand, sich mit der Lektüre der Biographie dieser Heiligen weiterbilden...

 
18. Seccion 2 - Luisa Muraro. Selección de artículos escritos por Luisa Muraro: Más mujeres que feministas , Feminismo y política de las mujeres y El poder y la política no son l

... de la Universidad de Zaragoza y también da clases en el Máster en Estudios de la Libertad Femenina de Duoda (Universidad de Barcelona). Es autora del libro Lo divino en el lenguaje. Introducción al pensamiento de Diótima del siglo XXI . Ha traducido diversos textos del italiano, entre ellos, Diótima. La mágica fuerza de lo negativo , Madrid: horas y HORAS, 2009. [abrir] Tesauro (extracción automática) Haz clic en un concepto del Tesauro para localizarlo en el documento. Abrazo (25)Amor (25)Ana (50)Anulación (25)Autora (50)Autoridad (1050)Calle (25)Camino (50)Casa (25)Católica (25)Comprensión (25)Comunidad (100)Corte (175)Creadora (25)Crédito (100)Derechos (150)Deseo (250)Diferencia Sexual (325)Dios (50)Dispensa (25)Divino (50)Duda (75)Emancipación (25)Escuela (25)Estado ...

 
19. Seccion 1 - Luisa Muraro. Selección de artículos escritos por Luisa Muraro: Más mujeres que feministas , Feminismo y política de las mujeres y El poder y la política no son l

... de la Universidad de Zaragoza y también da clases en el Máster en Estudios de la Libertad Femenina de Duoda (Universidad de Barcelona). Es autora del libro Lo divino en el lenguaje. Introducción al pensamiento de Diótima del siglo XXI . Ha traducido diversos textos del italiano, entre ellos, Diótima. La mágica fuerza de lo negativo , Madrid: horas y HORAS, 2009. [abrir] Tesauro (extracción automática) Haz clic en un concepto del Tesauro para localizarlo en el documento. Abrazo (25)Amor (25)Ana (50)Anulación (25)Autora (50)Autoridad (1050)Calle (25)Camino (50)Casa (25)Católica (25)Comprensión (25)Comunidad (100)Corte (175)Creadora (25)Crédito (100)Derechos (150)Deseo (250)Diferencia Sexual (325)Dios (50)Dispensa (25)Divino (50)Duda (75)Emancipación (25)Escuela (25)Estado ...

 
20. Seccion 3 - María Zambrano. Edición crítica de la entrevista a María Zambrano a cargo de Pilar Trenas y de las cartas escritas por María Zambrano sobre el pleito feminista a

... de la Universidad de Zaragoza y también da clases en el Máster en Estudios de la Libertad Femenina de Duoda (Universidad de Barcelona). Es autora del libro Lo divino en el lenguaje. Introducción al pensamiento de Diótima del siglo XXI . Ha traducido diversos textos del italiano, entre ellos, Diótima. La mágica fuerza de lo negativo , Madrid: horas y HORAS, 2009. [abrir] Tesauro (extracción automática) Haz clic en un concepto del Tesauro para localizarlo en el documento. [abrir] Lugares (extracción automática) Haz clic en un lugar para localizarlo en el documento. Europa (1)La Pièce (Suiza) (1)Roma (Italia) (1) [abrir] Fechas...

 
1 2


[ocultar] Redefine la búsqueda
Número de resultados por página:

[ocultar] Todas las obras encontradas (20)

Puede acceder desde aquí a los textos que contienen el término de búsqueda. También puede volver a hacer la búsqueda en toda la biblioteca.

Obra Resultados
Equipo de Investigación de la Biblioteca Virtual de Investigación Duoda 1
Obra 1 - Anna Domenge. Der autobiographische Bericht der Sor Ana Domenge. 1
Obra 1 - Anna Domenge. Der autobiographische Bericht der Sor Ana Domenge. 1
Obra 1 - Anna Domenge. Der autobiographische Bericht der Sor Ana Domenge. 1
Obra 1 - Anna Domenge. Der autobiographische Bericht der Sor Ana Domenge. 1
Obra 1 - Anna Domenge. Der autobiographische Bericht der Sor Ana Domenge. 1
Obra 1 - Anna Domenge. Der autobiographische Bericht der Sor Ana Domenge. 1
- Anna Domenge. Der autobiographische Bericht der Sor Ana Domenge. 1
Obra 1 - Anna Domenge. Der autobiographische Bericht der Sor Ana Domenge. 1
- Anna Domenge. Vida Espiritual. Edición crítica en castellano antiguo (texto continuo). 1
Seccion 2 - Anna Domenge. Vida Espiritual. Edición crítica en castellano antiguo (texto continuo). 1
Seccion 4 - Anna Domenge. Vida Espiritual. Edición crítica en castellano antiguo. 1
Seccion 1 - Anna Domenge. Vida Espiritual. Edición crítica en castellano antiguo (texto continuo). 1
Seccion 3 - Anna Domenge. Vida Espiritual. Edición crítica en castellano antiguo. 1
Seccion 1 - Anna Domenge. Vida Espiritual. Edición crítica en castellano antiguo. 1
- Anna Domenge. Vida Espiritual. Edición crítica en castellano antiguo. 1
Seccion 2 - Anna Domenge. Vida Espiritual. Edición crítica en castellano antiguo. 1
Seccion 2 - Luisa Muraro. Selección de artículos escritos por Luisa Muraro: Más mujeres que feministas , Feminismo y política de las mujeres y El poder y la política no son l 1
Seccion 1 - Luisa Muraro. Selección de artículos escritos por Luisa Muraro: Más mujeres que feministas , Feminismo y política de las mujeres y El poder y la política no son l 1
Seccion 3 - María Zambrano. Edición crítica de la entrevista a María Zambrano a cargo de Pilar Trenas y de las cartas escritas por María Zambrano sobre el pleito feminista a 1